Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Script zum Aufwachen und automatischen mounten eines Ordners auf Synology-NAS

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Danke schön nochmals und werde ich es anständig testen

    Kommentar


    • #17
      Vielen Dank für die ganze Vorarbeit. Nach einigen Test in meiner Netzwerkumgebung habe ich hier ein Mac-Script erstellt, dass es mögich macht, ein NAS aufzuwecken und mehrere password-geschützte Volumes des NAS einzubinden. Da das Betriebssystem (freenas) auf einem USB-Stick geladen wird, musste ich das delay für die Wartezeit zwischen Wecken und einbinden auf 2*60 legen. Falls jemand das gleiche Problem hat hier das Script-Listing (ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern enthält die Ergebnisse aus einigen Foren zum Thema)

      Code:
      set IPAdresseNas to "IP NAS"
      set serverName1 to "/Freigabename1"
      set UserAccount1 to "UserName1"
      set ServerPassword1 to "UserPassword1"
      set serverVolume1 to UserAccount1
      set serverName2 to "/Freigabename2"
      set UserAccount2 to "UserName2"
      set ServerPassword2 to "UserPassword2"
      set serverVolume2 to UserAccount2
      set ping_result to ""
      
      try
          set ping_result to (do shell script "ping -c 1 " & IPAdresseNas)
      end try
      
      if ping_result = "" or ping_result contains "100% packet loss" then
          tell application "WakeOnLan"
              wakeup "freenas"
              quit
          end tell
          delay 2 * 60
          repeat with idx from 1 to 10
              try
                  set ping_result to (do shell script "ping -c 1 " & IPAdresseNas)
              end try
              if ping_result = "" or ping_result contains "100% packet loss" then
                  delay 5
              else
                  exit repeat
              end if
          end repeat
          if idx ≥ 10 then return -- failure to connect
      else
          delay 5
      end if
      
      tell application "Finder"
          try
              if disk serverVolume1 exists then
              else
                  with timeout of 10 seconds
                      mount volume "smb://" & IPAdresseNas & serverName1 as user name UserAccount1 with password ServerPassword1
                  end timeout
              end if
              if disk serverVolume2 exists then
              else
                  with timeout of 10 seconds
                      mount volume "smb://" & IPAdresseNas & serverName2 as user name UserAccount2 with password ServerPassword2
                  end timeout
              end if
          end try
      end tell

      Kommentar


      • #18
        Guten Morgen Michael,

        möchte diesen Beitrag wieder hervor holen. Das Mounten mit deinem geposteten Script läuft perfekt (in Verbindung mit Chronosync). Hab noch eine weitere Bitte betreffend des unmounten der Freigaben.
        Ich habe zwar den Befehl "umount -a" gefunden, welcher auch funktioniert. Die Freigaben werden dann alle "beendet" und gleichzeitig wird im Terminal (bei manuellem Test) eine Fehlermeldung betreffend der eingehängten Festplatten gemacht. Das ist weiters kein Problem, jedoch wenn dann Chronosync wieder ein Backup vom Quell-Ordner (Bsp. Fotos) machen will, dann wird es mit einer Fehlermeldung abgebrochen. Ich muss den Rechner neu starten, damit es wieder geht. Anscheinend verursacht da der umount-Befehl etwas, wodurch das OSX durch einander kommt.

        Müsste es mit diesem Befehl

        do shell script "umount /Volumes/Banane"
        gehen? Wodurch vermutl. Volumes und Banane durch die entsprechenden Einträge ersetzt werden müssten, oder? Wie mache ich das dann bei 16 Freigaben (so viele habe ich). Vermutlich alle 16 per Hand eintragen, oder?

        Danke im Voraus
        Huberer

        Kommentar


        • #19
          Hallo Huberer

          Versuch es mal mit diesem Script. In die Variable MyVolumes kannst Du alle Freigaben nach dem vorgegebenen Muster eintragen. Ich kann das Script z.Zt. nciht testen, weil ich kein Serverlaufwerk habe. Aber das müsste eigentlich so klappen.

          lg

          Michael

          Code:
          set MyVolumes to {"Videos", "Musik", "Daten"}
          
          set VolCount to count of items of MyVolumes
          set RCount to 0
          
          repeat VolCount times
              set RCount to RCount + 1
              set TheVolume to ""
              set TheVolume to item RCount of MyVolumes
              set TheCommand to "umount -f /Volumes/" & TheVolume
              do shell script TheCommand
              delay 1
          end repeat
          HowTos: Mac Mini Mediacenter mit Plex oder XBMC / Logitech Harmony und der Mac

          Kommentar


          • #20
            Danke, soeben getestet und läuft das Script einwandfrei. Perfekt.

            Kommentar

            Lädt...
            X